EHC Biel 3:2 n.P. SCL Tigers (Runde 17)

Die SCL Tigers holen mit einem Last-Minute-Tor 8 Sekunden vor Schluss einen Punkt gegen den Leader!

Die Tigers holen in einem schwierigen Spiel gegen den Leader EHC Biel dank einem Tor kurz vor Schluss einen Punkt. Aaron Gagnon traf acht Sekunden vor Schluss in einer Langnauer Druckphase, in welcher die Gäste aus dem Emmental mit 6 Feldspielern agierten, zum 2:2-Ausgleich. 

Zuvor hatten die Emmentaler mit starken Hausherren zu kämpfen. Die Bieler traten solide auf und waren zumindest im ersten und am Anfang des letzten Drittels die bessere Mannschaft. 

Nach 18 gespielten Minuten gingen die Bieler durch Pedretti in Führung, nur 24 Sekunden später trugen sich aber auch die Gäste durch Chris DiDomenico in der Scorer-Liste ein. 

Der vermeindliche Führungstreffer durch Anton Gustafsson im zweiten Drittel wurde aufgrund von Torhüterbehinderung durch Harri Pesonen wieder aberkannt. Danach waren es die Bieler, welche im dritten Drittel erneut in Führung gingen, ehe die Tigers, wie bereits erwähnt, ausgleichen konnten.

Da die Verlängerung trotz einiger sehr guter Chancen der Tigers kein Resultat brachte, wurde der Sieger im Penaltyschiessen ermittelt. Da Biel-Torhüter Hiller von keinem Spieler des Gästeteams bezwungen werden konnte war der Treffer von Biel-Captain Tschantré auch der Siegestreffer zum 3:2 n.P.

Die Bilder vom Spiel findest du hier: 

Galerie